99% Zufriedenheit
Home » Anstellungsvertrag Geschäftsführer » Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag

Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag

Besonders Alleingesellschafter stellen sich die Frage, wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag bei Berufung des Gesellschafters zum Geschäftsführer. Die Personalunion ist geeignet, Unsicherheiten auszulösen. Bei richtiger Betrachtung ist die Antwort auf diese Frage jedoch gut nachvollziehbar.

Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag bei Einmann-GmbH?

Auch für die Einmann-GmbH gilt, dass der Geschäftsführeranstellungsvertrag vom Gesellschafter und vom Geschäftsführer unterschrieben wird. Trotz Personenidentität besteht in der Funktion innerhalb der Gesellschaft keine Übereinstimmung. Es treffen rechtlich betrachtet zwei unterschiedliche Organe zusammen, die jeweils zur Unterschrift berechtigt sind.

Obwohl es für den alleinigen Gesellschafter bei erster Betrachtung eine überflüssige Fragestellung zu sein scheint, ist die Konstruktion juristisch korrekt. Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag ist eine Frage, die sich bei jedem Vertrag zwischen Gesellschafter und Geschäftsführer stellt – dazu gehört auch das Rechtsgeschäft in einer Einmann-GmbH.

Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag für herrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer?

Die Gesellschafter bestellen durch den Gesellschafterbeschluss den Geschäftsführer. Bei einer GmbH ist es ebenfalls zulässig, dass der Beschluss durch übereinstimmende schriftliche Zustimmung gefasst wird. Dies ist unabhängig davon, ob einer der Gesellschafter eine beherrschende Stellung einnimmt. Der Beschluss zur Bestellung und der Geschäftsführervertrag sind die Angelegenheit aller Gesellschafter.

Der Mehrheitsgesellschafter kann sich nicht über diese formelle Anforderung hinwegsetzen. Die Frage, wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag wird dementsprechend nicht dadurch überflüssig, dass er sich wegen der mehrheitlich in seinem Besitz befindlichen Geschäftsanteile grundsätzlich nicht nach den Wünschen der anderen Gesellschafter zu richten hat.

Die Unterschriftsleistung der Gesellschafter

Wer unterschreibt Geschäftsführeranstellungsvertrag hängt davon ab, wer dazu durch einen wirksamen Gesellschafterbeschluss bevollmächtigt ist. In kleineren Unternehmen mit einer überschaubaren Anzahl der Gesellschafter übernehmen dies gewöhnlich alle Gesellschafter zusammen. In größeren Unternehmen oder solchen, bei denen einige Gesellschafter nicht mehr sehr aktiv an den Entscheidungsprozessen teilnehmen, kann dies auch ein bevollmächtigter Gesellschafter übernehmen. Wichtig ist, dass eine Bevollmächtigung wirksam und durch eine gültige Urkunde nachweisbar ist.